Left
Right
Mehrfache Preisträgerin von nationalen und internationalen Wettbewerben. So zum Beispiel konnte die russische Sopranistin Lokaichuk, gleich zwei Jahre infolge den internationalen Wettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg für sich gewinnen und die Rosina in „Der Barbier von Seviglia" und auch die Partie der Violetta aus „La Traviata" bei den Schlossfestspielen mit grossen Erfolg zur Premiere bringen.

Im August 2019 wird Liudmila Lokaichuk die Partie der Julia in der Oper„Romeo und Julia" (I Capuleti e i Montecchi) von Vincenzo Bellini verkörpern...
Ein bejubelter Glücksgriff in jeder Hinsicht ist die Zerbinetta von Liudmila Lokaichuk – so atemberaubend sicher und leicht hat man in Halle (mal abgesehen von den hier zuweilen aufschlagenden Counterstars bei den Händelfestspielen) schon lange keine Koloratur mehr gehört. Sie bekam ihre Portion Sonderapplaus gleich an Ort und Stelle.
Joachim Lange
www.nmz.de
.. die Sopranistin Liudmila Lokaichuk in der Mount-Everest- Rolle der Zerbinetta ist phänomenal.
Der Tagesspielgel, Regine Müller
25.02.2019
An ein derartiges Feuerwerk aus Koloratur und Sexappeal kann man sich in Halle nicht erinnern, aber auch auf anderen Bühnen würde sie abräumen.
Die deutsche Bühne, Roberto Becker
23.02.2019
Liudmila Lokaichuk bietet als Zerbinetta nicht nur das obligatorische glitzernde Koloraturen-Feuerwerk, sondern vertieft die Rolle im oft unterschätzten Vorspiel, weil sie ein sicheres Zentrum, eine zuverlässig auf dem Atem geführte Stimme und damit eine klangvoll-expressive Tonbildung einsetzt.
Online Merker
Die internationale Kulturplattform

Werner Häußner
23.02.2019
Made on
Tilda